Ist das Ammergebirge bereits geschützt?

Es besteht schon das Naturschutzgebiet Ammergebirge mit 28.876 ha:

  • in Schutzzone I ist das Ziel eines naturnahen Waldes aufzubauen, zu erhalten und zu sichern insb. duch Sanierungen und Pflegemaßnahmen
  • in Schutzzone II Ziel ist Erhaltung oder Wiederherstellung naturnaher Waldbestände durch Femelschlag
  • in Schutzzone II Ziel Naturnahen Wald langfristig zu erhalten oder wiederherzustellen

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BAY_791_3_150_U
Ein Teil des nördlichen NSG Ammergebirges und das Naturschutzgebiet Schachen und Reintal mit 3.965 ha ist nicht in der Nationalparkkulisse

Naturwaldreservate:

  • Friedergries (Fi-Kie-Spirkenwald auf Schüttkegel im Ammergebirge) 79,8 ha
  • Jakelberg (Schneeheidekiefernwald auf Hauptdolomit im Ammergebirge) 105,1 ha
  • Schroffen (Fi/Ta/Bu-Wald im Wettersteinmassiv) 87,1 ha
  • Oberreintal (Fi-Wald mit Zirbe und Bergahorn im Wettersteinmassiv) 7,1 ha
  • Wettersteinwald (Fi-Wald mit Zirbe und Latsche im Wettersteinmassiv) 42,6 ha

FFH-Gebiete

  • FFH-Gebiet 8431-371 Ammergebirge 27.581 ha
  • FFH-Gebiet 8532-371 Wettersteingebirge 4.256,91 ha

Die Forstnutzung ist nur auf 321,7 ha in den Naturwaldreservaten untersagt.

Ammergebirge Hasentalkopf